Führerschein Klasse BF17 (Führerschein mit 17)

Beinhaltet AM,L
Im Volksmund »Führerschein mit 17«, offiziell sagt man »Begleitetes Fahren«: Ganz Deutschland macht mit, seit dem 2008 Baden-Württemberg als letztes Bundesland eingewilligt hat. Ab dem 1. Januar 2011 wird der Modellversuch zum Dauerrecht. Die deutsche Pkw-Fahrerlaubnis kann also bundesweit bereits mit 17 Jahren erworben werden. Bei jeder Fahrt vor der Volljährigkeit muss ein eingetragener erfahrener Begleiter mitfahren. Führerschein Klasse M (Roller), S (Quad) und L (Landwirtschaftliche Fahrzeuge) dürfen gleich nach Aushändigung der Fahrerlaubnis ohne Begleitung geführt werden.
Weitere Infos

Führerschein Klasse B

Beinhaltet AM,L
Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder - mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3500 kg nicht übersteigt).
Weitere Infos

Führerschein Klasse B Automatik

Hier gilt exakt das Gleiche, was bei dem Standardführerschein B geschrieben steht. Gleiche Fahrzeuggröße, gleiche Anhängelasten. Mit einer einzigen Ausnahme:

Es muß sich immer um ein Automatik-Fahrzeug handeln, was hier gefahren werden darf.
Weitere Infos

Führerschein Klasse B96

Voraussetzung für Klasse B96 ist die Klasse B
Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger bestehen. Die zulässige Gesamtmasse des PKW und des Anhängers darf zusammen 4250 Kilogramm nicht überschreiten.
Weitere Infos

Führerschein Klasse BE

Vorraussetzung für Klasse BE ist die Klasse B
Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger bestehen. Die zulässige Gesamtmasse des PKW und des Anhängers darf jeweils 3500 Kilogramm (zusammen 7000Kg) nicht überschreiten.
Weitere Infos

Führerschein Klasse Mofa (Prüfbescheinigung)

Beim Mofa-Schein geht es um eine Prüfbescheinigung. Man darf max. 25 km/h schnell fahren und der Roller,das Mofa oder dasFahrrad mit Hilfsmotor darf nicht mehr als 50ccm Hubraum haben.
Weitere Infos

Führerschein Klasse AM

Kleinkrafträder, (Krafträder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und einer elektrischen Antriebsmaschine (4KW) oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 ). dreirädrige Kleinkrafträder und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit  einer elektrischen Antriebsmaschine (4KW) oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm3 und einer Leermasse von nicht mehr als 350Kg.
Ausnahmen der Klasse AM:
- Wer vor dem 01.04.1965 geboren ist, darf Mofa auch ohne Prüfbescheinigung fahren.
- Wer im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, gleich welcher Klasse, benötigt zum Führen eines Mofas ebenfalls keine Prüfbescheinigung
Als Kleinkrafträder gelten auch
- Krafträder mit max. 50 ccm Hubraum und einer bbH von max. 50 km/h, wenn sie bis zum 31.12.2001 erstmals in Verkehr gekommen sind.
- Kleinkrafträder, die nach dem Recht der ehemaligen DDR bis zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
Weitere Infos

Führerschein Klasse A1

Beinhaltet AM
Leichtkrafträder - Motorrad bis 125 cm3 und nicht mehr als 11 KW Motorleistung. Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h; Leistung bis max. 15 kW.
Weitere Infos

Führerschein Klasse A2

Die Fahrerlaubnis der Klasse A2 beschränkt berechtigt nur zum Führen von Krafträdern mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und einem Verhältnis von Leistung/Leergewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg, nach Ablauf von zwei Jahren nach der Erteilung ist eine Erweiterung auf Klasse A möglich (nur eine praktische Prüfung erforderlich).
Weitere Infos

Führerschein Klasse A

Beinhaltet A1,A2,AM
Krafträder (Zweiräder, auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm3 oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.
Weitere Infos